Masterclass mit Doris Uhlich

ZAP! - Performancemarathon / in Kooperation mit dem Tanzbüro Basel

11:00 – 14:00
Profitraining spezial

In «more than naked» lassen 20 nackte Tänzer_innen ihr Fleisch wackeln, schnalzen und schwabbeln. Dabei schafft es das Stück, Nacktheit frei von Ideologien und Provokation auf die Bühne zu bringen. Weder ist man peinlich berührt, noch fühlt man sich als Voyeur. Der Körper wird nicht zum Fetisch, zum Objekt degradiert und Fleischlichkeit nicht metaphorisch oder poetisch ideologisiert, sondern materiell aufgefasst und dabei mit seiner ganzen Masse und Wucht, aber auch seiner Fragilität gezeigt.

Im Rahmen dieses Gastspiels, das seit einigen Jahren erfolgreich international tourt, bietet Doris Uhlich ein Profitraining spezial an. Wer schon einmal einen Workshop mit der österreichischen Choreografin erlebt hat, der vergisst ihn nicht so schnell wieder: Neben einem intensiven Energieaustausch gibt Uhlich einen Einblick in ihre Arbeitsweise. Schritt für Schritt nähert sich die Masterclass praktisch und theoretisch dem Thema des Stücks an: Nacktheit und Tanz auf der Bühne. Dabei gilt: More than naked, half naked, a little naked, maybe naked – jede und jeder so, wie sie oder er sich eben wohlfühlt.

Doris Uhlich, geboren 1977 in Oberösterreich, Studium „Pädagogik für zeitgenössischen Tanz” / Konservatorium der Stadt Wien 1997-2001, Spielerin in theatercombinat 2002-2009, eigene Projekte seit 2006, „bemerkenswerte Nachwuchs-Choreografin“ im Jahrbuch von Ballettanz 2008, Tanzpreis des bm:ukk (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur) für "SPITZE" 2008, "Tänzerin des Jahres" in Zeitschrift "tanz" 2011 und 2015, "award outstanding artist 2013" im Bereich darstellende Kunst des bm:ukk (Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur).

www.dorisuhlich.at