PerformanceProcess: «Erzählen mit dem Klang»

Einblick in die Schaffensprozesse von Dimitri de Perrot

******
In Zusammenarbeit mit der Musik-Akademie Basel – Elektronisches Studio / fhnw.
Im Rahmen von Dimitri de Perrots Performance «Myousic» am Di 26.9. um 20 Uhr in der Kaserne Basel.
******

Dimitri de Perrot ist Schweizer Künstler, Musiker und Regisseur. Im Kern seiner Recherche steht das Erzählen durch und mit dem Klang. Er mischt Klangkunst, Performance und Szenografie zu einer wechselwirkenden szenischen Skulptur. Seine Aufmerksamkeit richtet sich auf Dinge, Klänge und Oberflächen, denen wir im Alltag immer weniger Aufmerksamkeit schenken. De Perrot spielt mit Projektionen, Befürchtungen und Hoffnungen, um Gewohnheiten und etablierte Sichtweisen zu hinterfragen. In dieser Vorlesung wird er uns einen Blick auf seine künstlerischen Arbeiten, Strategien und Zweifel geben.

Dimitri de Perrot, 1976 in Neuchâtel geboren, ist ein Schweizer Künstler, Musiker und Regisseur. Nach der Matura am Kunstgymnasium in Zürich bildet er sich autodidaktisch zum Musiker und Komponisten weiter. Ab 1998 wendet er sich dem Theater zu und wird Regisseur, Theatermusiker und Bühnenbildner. Er arbeitet viele Jahre mit Tänzern und Zirkuskünstlern, realisiert interdisziplinäre Theater- und Musikprojekte, komponiert für Film und Theater. Er ist Mitbegründer und künstlerischer Leiter des Schweizer Künstlerduos Zimmermann & de Perrot. Ihre Produktionen werden in renommierten Häusern wie der New Yorker BAM (Brooklyn Academy of Music), dem Festival d'Avignon, dem Barbican in London, dem Théâtre de la Ville in Paris, dem Schauspielhaus Zürich oder dem Sidney Opera House gezeigt und mit nationalen und internationalen Preise ausgezeichnet. Ab 2015 beginnt de Perrot eine Karriere als Einzelkünstler und richtet seinen Fokus neu auch auf Bereiche wie die Bildende Kunst und den öffentlichen Raum. Mit «MYOUSIC» kreiert und tourt er seine erste Solo-Inszenierung und szenische Skulptur (Premiere am 21. Juni 2016 Südpol Luzern). Im Fühling 2017 zeigt de Perrot im Museum Tinguely in Basel seine Klanginstallation „Strandgut und Blumen“ und diesen Herbst zeigt er seinen neuen Klangparcours „Dreams & Nightmares“ am Romaeuropa Festival in Rom im ISR.

www.zimmermanndeperrot.com