START: Choreografie-Labor 2017

Ein Projekt von RESO – Tanznetzwerk Schweiz in Kooperation mit Kaserne Basel und ROXY Birsfelden.

Profi-Workshop
Im Februar 2017 findet das nächste Choreografie-Labor in der Kaserne Basel und im ROXY Birsfelden statt. Die Kaserne und das ROXY haben Ioannis Mandafounis als künstlerischen Leiter ausgewählt, der Referent_innen und Künstler_innen aus unterschiedlichen Sparten einlädt. Es bietet rund 20 Choreograf_innen und Tänzer_innen die Möglichkeit sich innerhalb des 10-tägigen Labors auszutauschen und gemeinsam an ihren künstlerischen Fragen und Praktiken zu experimentieren.
Wann
24. Februar – 5. März 2017

Wo
Kaserne Basel und ROXY Birsfelden

Leitung
Ioannis Mandafounis (CH/GR)

Workshop-Leiter
Boris Charmatz, Laurent Chétouane, Thomas Hauert, Akira Hino, Yasmine Hugonnet, Anne Teresa de Keersmaeker, Fabrice Mazliah, Gisèle Vienne, Liz Waterhouse

Anmeldung
bis 30. Oktober 2016

Informationen & Anmeldung
> HIER KLICKEN
Das Choreografie-Labor trägt auf nationaler Ebene zur Entwicklung und Vernetzung von Choreografen und Tänzern bei. Während zehn Tagen bietet das Laborungefähr zwanzig KünstlerInnen die Möglichkeit, frei und ohne Produktionsdruck zuexperimentieren. Das Labor wird jeweils in Zusammenarbeit mit einer Infrastruktur organisiert, welcheoptimale Arbeitsbedingungen bieten kann. Ziel ist die Stimulation von Regionen mit schwacher choreografischer Entwicklung.

 
Die künstlerische Leitung wird einem durch die Partnerinfrastruktur ausgewähltem Choreografen oder Choreografin übergeben. Diese/r lädt international renommierte KünstlerInnen aus unterschiedlichen künstlerischen Sparten ein, mit denen die TeilnehmerInnen ihreIdeen und Erfahrungen austauschen können.

 
Das Labor will das Zusammentreffen von kreativen Ideen, unterschiedlichen künstlerischen Arbeitsweisen und von innovativen Ansätzen ermöglichen. Ein geschützter Rahmen, in welchem Ideenentwickelt werden können, Konfrontationen entstehen, sich KünstlerInnen vernetzen und vielleicht zukünftige Kollaborationen entstehen. Praxisnah erfahren die ChoreografInnen die Konsequenzen ihrer künstlerischen Ideen, können diese fortlaufend weiterentwickeln und neue Strategien umsetzen. DasProjekt soll aufstrebenden ChoreografInnen ermöglichen, mit KollegInnen und mit professioneller Unterstützung an der Umsetzung ihrer künstlerischen Ideen zu arbeiten.

Ein Projekt von RESO – Tanznetzwerk Schweiz in Kooperation mit Kaserne Basel und ROXY Birsfelden.
Unterstützung: Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung, Abteilung Kultur Kanton Basel-Stadt