Balmorhea (US)

Support: Martyn Heyne (DE)

Doors: 20:00
Americana / Post-Rock / Indie
Entschleunigung pur: Mit sanften Klanglandschaften lassen die Texaner den Alltagsstress vergessen. Balmorhea – gesprochen bal-mə-ray – erschaffen seit über einer Dekade ihr eigenes instrumentelles Sounduniversum, das die Hörer_innen in eine verträumte Parallelwelt entführt. Ein 500-Seelendorf in West Texas namens Balmorhea inspirierte die beiden Mulit-Instrumentalisten Rob Low und Michael Muller 2006 zum Bandnamen. Das Dorf liess die beiden ebenso zur Folklore der texanischen Siedler und persönlichen Beobachtungen zur Einsamkeit, Natur und Nacht sinnieren. In der Zwischenzeit sind die beiden Masterminds mit einem Perkussionisten, einer Geigerin, Keyboarder und Xylophon-Spieler zu einer sechsköpfigen Band angewachsen und teilten die Bühne mit illustren Indie-Grössen wie Tortoise, Coco Rosie oder Fleet Foxes. Ihr instrumenteller Americana mit Post-Rock-Einflüssen ist auf dem aktuellen Album «Clear Language» weiter ausgereift und nimmt euch mit auf eine epische Reise durch die texanische Wüstenlandschaft.


Auf ihrer Tournee werden sie von Martyn Heyne (ehemals Efterklang) unterstützt. Der junge Multiinstrumentalist aus Hamburg ist quasi der Nils Frahm der E-Gitarre. Er baut mit dem Instrument und einer Vielzahl analoger Synthesizer, Tape-Rekorder und Loopgeräte rhythmisch-melodische Klanglandschaften auf, die eine hypnotische Sog-Wirkung erzeugen.