Beyond Addis feat. Ernesto Chahoud (LIB) & JJ Whitefield (DE)

Doors: 23:00
Soul / Funk / Disco
Ernesto Chahoud aus Beirut trägt als DJ, Plattensammler und Ladenbesitzer massgeblich zur Wiederentdeckung alter libanesischer Disco-Scheiben bei. Einst blühte im Libanon in den 1960er und 70er Jahren eine florierende Musik-Szene – bis der Bürgerkrieg 1975 bis 1990 eintraf. Nun erwecken junge Vinyl-Sammler wie Chahoud die goldenen Zeiten wieder zum Leben. Mit seinem DJ- und Partykollektiv Beirut Groove Collective pflegt Ernesto Chahoud seit 2009 eine Vinyl-Only-Kultur und spielt ausschliesslich 7-Inch-Platten. So gräbt er vergessende Schätze und Raritäten aus, die er in Beiruts Garagen oder in den Hinterhöfen von Äthiopiens Hauptstadt Adiss Ababa findet. Rarer libanesischer Funk und Garage-Rock aus den 60er und 70er Jahre treffen bei Chahoud auf soul-geladene äthiopische Disco-Scheiben. Diese Mischung stösst auch international auf Anklang. The Guardian kürte seinen arabischen Funk-Mix «Middle Eastern Heavens» 2015 gleich zum «Middle East Mix of the Year». Unterdessen bespielt Chahoud die Klubs von Dubai bis London und Wien. In seinem Plattenladen gab der Lockenkopf sein Boiler-Room-Debüt, das seine musikalische Spielfreude und Kauzigkeit bestens repräsentiert, die in der Klublandschaft erfrischend anders ist.

Unterstützt wird Chahoud vom Münchner J.J. Whitefield, der als Teil von The Poets of Rhythm den Funk, Afrobeat und Krautrock seit den 90ern zelebriert. Lokalen Support gibt’s natürlich von DJ Rainer – Der Mann in Town für den Afro-Funk.