Kreidler (DE)

Support: Papiro (CH/IT)

Doors: 20:30
Techno / Electronica
„Hitziger, hysterischer, körperlicher: Trump sei Dank.“ Das deutsche Pop-Magazin SPEX bringt den neuen Sound der 13. Kreidler-Platte «European Song» auf den Punkt. Tatsächlich hatten die vier Düsseldorfer bereits die Aufnahmen im Kasten – bis sie der grosse Schock der US-Präsidentenwahl traf. Der gelassene Sound empfand Kreidler angesichts der Weltlage als derart unpassend, dass sie innert kürzester Zeit in spontanen Improvisationen die neuen Songs live einspielten. Eine latente Panik prägt die Atmosphären der von Afrobeat, Techno oder Funk geprägten Stücke. Wie die Düsseldorfer Techno-Pioniere Kraftwerk perfektionieren Kreidler das Zusammenspiel von Mensch und Maschine. Seit 1994 spielen sie ihre Live-Shows mit Drums, Synthesizer, Bass und Gitarre sowie elektronischen Gadgets. Die apokalyptische Stimmung der neuen Songs ist nicht als Warnung gemeint – dies ist ein Alarm! Musik für Empathie in gefährlichen Zeiten.
Tipp: Das Stadtkino Basel zeigt im November eine Retrospektive zum deutschen Regisseur Heinz Emigholz, der viele Kreidler-Videoclips gedreht und die Band im Film «2+2=22» porträtiert hat.

Support: Papiro (CH/IT):
Der in Basel lebende Musiker und Grafiker (bekannt sind v.a. seine Plattencover für Künstler wie Sun Araw oder Panda Bear) vertritt eine eigenwillige und zeitlose Art elektronischer Musik, die zwischen Psychedelik, Futurismus und Metaphysik schwingt. Seit 1995 hat Papiro als Multi-Instrumentalist hunderte Konzerte mit verschiedenen Formationen in Europa, Japan und Brasilien gespielt. Dieser Tage ist er meist alleine mit seinem blauen Moog Koffer-Synthesizer unterwegs. Seine siebte LP «Automare» wurde soeben auf Nikolaienkos Label Muscut veröffentlicht.