Quintron and Miss Pussycat (USA)

Support: Antenna Tony Monorail (BS)

Quintron hat sich mit seiner genreübergreifenden Swamp-Tech–Musik in den letzten fünfzehn Jahren in New Orleans einen Namen gemacht. Ausserdem veröffentlichte er ungewohnte Klanglandschaften: zum Beispiel Aufnahmen von Fröschen und Stadtgeräuschen auf einer innerstädtischen Wiese. Für sein episches Album «Sacre du Sauvage» verschanzte er sich für drei Monate im Museum of Art von New Orleans. Als Hammond Orgel-Spieler ist Quintron zudem auf diversen Aufnahmen zu hören. Davon besonders bekannt sind «9 Songs» mit The Oblivians sowie «Grand Isle» von Steve Riley and the Mamou Playboys, welches 2012 für den Grammy nominiert war.

Quintron hat schon zahlreiche Erfindungen patentieren lassen, darunter das Instrument «The Drum Buddy», ein kleiner analoger Synthesizer, der schrummlige, nonkonforme Klangmuster produziert. Dieses Instrument nutzen heute unter anderem Nels Cline von Wilco, Laurie Anderson, Fred Armisen und DJ Mr. Dibbs. Nach Shows mit The Peaches, King Khan und Black Lips kehrt Quintron im Herbst nach Europa zurück – zusammen mit seiner Ehefrau, Musikgefährtin und Puppenspielerin Miss Pussycat.

The Quintron and Miss Pussycat ist ein elektronisches, kaum kontrollierbares Sammelsurium aus Swamp-Tech-Beats, kleinen Explosionen, unglaublichen Outfits und witzigem Puppenspiel – und funktioniert im Club genauso wie in der Pizzeria oder im Hörsaal.

Antenna Tony Monorail hat sich auf Maultrommel-Rock&Roll spezialisiert. Er begleitet sich auf einem Koffer mit Kickpedal, diversen Percussions und Mundharmonika. Dieses altehrwürdige Instrument hat für ihn nur einen Zweck: Rocken, was das Zeug hält!






Mitglieder des FSK, des Jugendclubs der Kaserne Basel, besuchen das Konzert zum reduzierten Eintritt von CHF 12.–