Viva Con Agua & Kaserne Basel Open-Air-Festival

Nach der ersten Ausgabe vor einem Jahr mit über 5‘000 Besuchern lockt das Viva con Agua & Kaserne Basel Open-Air-Festival auch dieses Jahr wieder mit Gratiskonzerten internationaler, regionaler und nationaler Bands. Zum Open-Air-Festival gehören auch Kunstaustellungen sowie Aktionen für die kleinen Besucher und vieles mehr. Dies mit dem Ziel, die Botschaft «Sauberes Trinkwasser für alle» in die öffentliche Wahrnehmung zu rücken und die Festivalbesucher mit verschiedenen Aktionen für die Thematik zu sensibilisieren. Die Künstler verzichten zugunsten von sauberem Trinkwasser auf ihre herkömmliche Gage. Alle Erlöse fliessen in das aktuelle Viva con Agua-Trinkwasserprojekt in Mosambik.

23:00 – 24:00

DENDEMANN (D)

Nach seiner letztjährigen begeisternden Tour der grossen Festival von Deutschland, Schweiz und Österreich ist Dendemann jetzt endlich auch in Basel live und open-air zu erleben. Die Reaktionen und Kritiken sind mehr als eindeutig: Hier passiert’s, hier geht's musikalisch weiter, eine unerhörte Verdichtung von Rap und Rock, das Beste aus beiden Welten! Mit kompletter Live-Band wird Dendemann am Samstag einen denkwürdigen Abschluss des Festivals liefern!

21:30 – 22:30

THE BUDOS BAND (NY)
Sie sind Teil der New Yorker Daptone-Antibalas-Dap-Kings-Truth&Soul-Posse. Ihr neuestes Album «The Budos Band III» wurde vom renommierten Produzenten-Team um Gabriel Roth aka Bosco Mann (dem Mann hinter Sharon Jones & The Dap-Kings) aufgenommen – ein Soul-Qualitätssiegel erster Güte. Sie nennen das, was sie machen «Staten Island Instrumental Afro-Soul». Mit ihren satten Breaks bedienen sie die B-Boys, mit souligen Melodien die Plattenjunkies und mit düsteren und bedrohlichen Gitarrenriffs die Metalheads. Und der smarte Mix all dieser Elemente zaubert allen Musikliebhabern ein Lächeln auf die Lippen.

20:00 – 21:00

TAFS (BS)
Nach fast 15 Jahren in der Schweizer Rapszene sind sie alte Hasen im Geschäft und müssen nicht mehr vorgestellt werden. Was für «Gschwäll» sie uns auftischen werden, ist noch geheim, zum kochen werden sie das Kasernen-Areal aber auf jeden Fall bringen!

19:00 - 19:30 
AZAGAIA (MZ)

17:45 – 18:45 
RETRO STEFSON (IS)
Wer kann ahnen, dass der beste Cocktail europäischer, südamerikanischer und nordamerikanischer Musik aus Island kommt? Retro Stefson, ein Haufen junger Musiker aus Reykjavik, sind der Sommer-Geheimtipp aller einschlägigen Musik-Magazine. Mit ihren Lyrics auf Isländisch, Englisch, Französisch und Portugiesisch, mit dicken Beats, heissen Disco-Licks und einer fetten Portion Spass an der Musik bringen sie innert kürzester Zeit jede Bühne zum Zittern. Bei unzähligen Shows in Europa dieses Jahr haben sie die Crowds für sich gewonnen, u. a. am renommierten Eurosonic Festival, an dem sie zu einem der «Breaking-Acts» gezählt wurden. Ihr neues Album «Kimbabwe» ist soeben auf Universal/Vertigo erschienen.

16:30 – 17:15 
JARO MILKO & THE CUBALKANICS (BS)
Chicha meets Slivovic on a surfguitar: Jaro Milko and the Cubalkanics ist das neuste Projekt um den Gitarristen Jaro Milko. Dessen rootsbezogene Musik schlägt eine lange Brücke zu einem weit ent-fernten Land, wo wild getanzt wird und der Slivovitz durch die Adern fliesst

15:15 – 16:00
NILSA (MZ)
Ein frischer Mix aus Reggae, Pop und Rap mit der nötigen Brise afrikanischer Sounds und Grooves beschreibt den eigenwilligen Stil der mosambikanischen Sängerin Nilsa. Mit «Aphale» präsentiert sie ihre zweite Solo-CD.

Sowohl am Freitag wie auch am Samstag gibt es nach den Open Air Konzerten jeweils eine rauschende Afterparty. Am Freitag sorgen Bianca Disco (The Bianca Story DJ-Projekt) und die Zaber Riders für den passenden Electronica Sound. Am Samstag kommen vor allem die HipHop und Funk-Fans auf ihre Kosten mit DJ Mad (Absolute Beginner) aus Hamburg.