Wolf Parade (CAN)

Support: FRIGS (CAN)

Mit ihrem vierten Album «Cry Cry Cry» melden sich die kanadischen Indie-Rocker nach einer siebenjährigen Pause zurück. Mitte der 2000er Jahre erschien Wolf Parade aus Montreal zeitgleich und mit einem verwandten Sound wie Arcade Fire in der globalen Indie-Landschaft. Mit ihrem Debutalbum, das von Modest Mouse-Mastermind Isaac Brock produziert und beim famosen Label Sub Pop erschien, verzückten sie 2005 auf Anhieb die Musikpresse. Nach dem dritten und etwas rockigerem Album «Expo 86» gönnten sich Dan Boeckner, Spencer Krug und co eine unbestimmte Auszeit und widmeten sich neuen Band- und Soloprojekten. Nun ist das Quartett wiedervereint und gereift mit einer energetischen Mischung aus Glam-, Prog- und Synth-Rock zurück auf den Bühnen. Die Bowie-artige Single «Valley Boy» schrieb Spencer nach Leonard Cohens Tod am Tag vor der amerikanischen Präsidentenwahl 2016. «You’re Dreaming», in der Power Pop-Manier von Tom Petty, handelt vom Schock nach der Wahl. Im synthie-lastigen «Artificial Life» reflektieren sie das unsichere Künstlerleben. Das klingt alles nach bester Wolf Parade-Manier und wir können es kaum erwarten, Wolf Parade mit neuem Songmaterial wieder in der Kaserne Basel zu erleben!