Jérôme Bel (FR) «Gala»

20:0020:00
Tanz / Ohne Sprache / 90min

«Lauter Normalos geben sich ein Stelldichein – mit apartem Ergebnis». So äussert sich das Fachmagazin «tanz» über den jüngsten Wurf des französischen Choreografen Jérôme Bel, einem der gefragtesten Stars der internationalen Performance-Szene. Nach seinen Erfahrungen in der Produktion «Disabled Theater», die gemeinsam mit dem Zürcher Theater HORA entstand und Darsteller_innen mit geistiger Behinderung in den Mittelpunkt stellte, fragt Bel in seinem neuesten Stück erneut: Welche Potenziale entstehen auf der Bühne durch Menschen, die gewöhnlich vom Theater ausgeschlossen sind? Das Ensemble für das Gastspiel von «Gala» wird vor Ort in Basel gecastet und besteht aus einem Mix aus Alt und Jung, Tanzlaien, Profitänzer_innen, Turner_innen sowie Menschen mit unterschiedlichen Eigenschaften. Dieser Abend gehört der Hingabe an den Tanz, der Hingabe an den Menschen in seiner Einzigartigkeit.

Konzept und Regie: Jérôme Bel
Von und mit: Andrea Tortosa Vidal, Piergiorgio Regazzo, Sabina Aeschlimann, Sumitra Keshava, Paula Alonso Gomez, Richard Henschel, Florian Müller-Morungen, Nilavan Sridharan, Luana Henschel, Paula Krneta, Lee-Ann Aerni, Erwin Aljukic, Barbara Messner, Fabian Degen, Anna Amsler, Margaret Bissegger, Susanna Kemper, Erdi Afewerki, Diego Ndombasi, Eva Kern

Assistenz: Maxime Kurvers
Künstlerische Beratung und Company Management: Rebecca Lee
Wiederaufnahme Assistenz: Simone Truong, Frédéric Seguette
Kostüme: von den Tänzer*innen
Technische Leitung: Gilles Gentner
Verwaltung: Sandro Grando

Unterstützung: Direction régionale des affaires culturelles d’Ile-de-France, French Ministry for Culture and Communication, Institut Français – French Ministry for Foreign Affairs.

Die Aufführungen in Basel entstanden mit Unterstützung des Fachausschuss Tanz und Theater BS/BL.