Lucie Eidenbenz (CH) «Tschägg»

Das Tanzfest Basel

19:00
Tanz / Performance
Im Dialog mit der traditionellen Tschäggättä, die im Wallis praktiziert wird, erfinden Lucie Eidenbenz, Cosima Grand und Helena Gross Rocheteau ihr eigenes exotisches Innenleben neu. Versteckt, in einem Tal mitten in Europa, halten die Tschäggättä der Gesellschaft den Spiegel vor. Im Austausch mit der Bevölkerung des Lötschentals entstand «Tschägg», eine Performance, bei der eine Oberwalliser Tradition auf die moderne Welt trifft. «Tschägg» ist eine tänzerische Annäherung an das «innere Wild». Die Performance beschäftigt sich mit unserer Wahrnehmung des Fremden, indem sie Fragen zur Authentizität, zu Tourismus und zur Globalisierung stellt. Müssen wir uns verkleiden, monströs werden, um uns in einer zivilisierten Welt treu zu bleiben? Wer ist der Fremde? Derjenige, hinter dem wir uns verstecken, derjenige den wir zurückweisen oder ist es der Unbekannte in uns selbst?

Für alle Tanzbegeisterten: vor der Vorstellung findet draussen auf dem Kasernenareal um 18:45 ein Bollywood Flashmob mit der Tanzschule Kalasri statt!
Direction artistique, réalisation Lucie Eidenbenz
en concertation avec Cosima Grand, Luce Goutelle et les habitants du Lötschental
interprétation Lucie Eidenbenz, Cosima Grand, Hélène Rocheteau
son Manuel Oberholzer/Raphaël Raccuia
lumière Lulu Jacquérioz/Laurent Schaer
production Oh!Festival/Association Brøcøliwald
Administration, diffusion : Anna Ladeira

Soutiens : Corodis, Canton du Valais, Pro Helvetia, Société suisse des auteurs, Canton de Genève, Ville de Genève, Fondation Corymbo, avec le soutien de l’Hexagone Scène Nationale Arts Sciences