Maqamat Dance Theatre (LIB) «Beytna»

Migros-Kulturprozent Tanzfestival Steps

Eine Köchin führt das Regiment über den monumentalen rollbaren Tisch, der die Bühne von Beytna strukturiert. Sie ist die einzige Frau in dieser Produktion und wirkt wie ein omnipräsenter, ruhender Pol in dem turbulenten Geschehen, das sich nach und nach entfaltet. Die langgezogene Tafel macht gleich zu Beginn klar: hier dreht sich alles ums Essen und ums Kochen. Vier Tanzsolisten aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Kontinenten haben zu diesem Thema mit grosser Offenheit über ihre Traditionen und persönlichen Erfahrungen recherchiert. Entstanden ist ein vielschichtiges Tanztheaterstück, in dem die Emotionen gelegentlich hochkochen, aber letztlich das Verbindende weitaus überwiegt. Neben dem Libanesen Omar Rajeh, der das Konzept von Beytna entwickelt hat, tanzen Anani Dodji Sanouvi, gebürtig aus dem Togo, der Belgier Koen Augustijnen und der Koreaner Moonsuk Choi. Mit auf der Bühne und am Geschehen beteiligt sind vier exzellente Musiker aus dem Libanon und aus Palästina. «Beytna» lädt zu einem Fest für alle Sinne, das Tanz, Musik, Sprache, Film und – nicht zu vergessen – das Kulinarische aufs Wunderbarste miteinander vereint.

Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung am Mi 2.5.
Künstlerische Leitung Omar Rajeh
Choreografie Omar Rajeh (Libanon), Anani Dodji Sanouvi (Togo), Koen Augustijnen (Belgien), Hiroaki Umeda (Japan), Moonsuk Choi (Südkorea)
Musikkomposition Ziad Ahmadie, Youssef Hbeisch, Samir Nasr Eddine, Ziyad Sahhab
Stimme Nohad Rajeh
Kostüm, Bühne Mia Habis
Licht Victor Duran Manzano
Toningenieur Jean-Christophe Batut
Technische Leitung Nadim Deaibes
Technische Assistenz Salim Abou Ayyash
Schneider Georges Jamo
Grafisches Design, Videoanimation Joe Elias/Nimslabs
Tänzer_innen Koen Augustijnen, Moonsuk Choi, Omar Rajeh, Anani Sanouvi
Köchin May Bou Matar
Livemusiker_innen Ziad Ahmadie, Youssef Hbeisch, Samir Nasr Eddine, Ziyad Sahhab

Produktion Eine Maqamat Beit El Raqs Produktion
Koproduktion BIPOD – Beirut International Platform of Dance, Tanzquartier Wien, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, CCN de La Rochelle / Cie Accrorap (Ltg.: Kader Attou), Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen und Fondazione Fabbrica Europa.