Marcel Schwald «Together»

«Together» schickt sechs PerformerInnen in ein Experiment zwischen History Show und kollektivem Selbstversuch. Marcel Schwald und sein Team widmen sich mithilfe des Buches «Together – The Rituals, Pleasures and Politics of Cooperation» von Richard Sennett den Werten von Gemeinschaft und sozialer Kooperation. Die Vision, dass Menschen grosse Herausforderungen gemeinsam lösen können, fasziniert uns immer wieder aufs Neue. Gemeinschaft heisst, dass keiner verloren geht, die Schwächsten werden mitgetragen, alle bleiben im Boot. Doch wie lassen sich Menschen zusammenbringen, die unterschiedliche Interessen verfolgen? Welche Formen der Gemeinschaft haben sich durchgesetzt und welche wurden wieder vergessen? Befeuert von Sennetts Sozialoptimismus lassen sich die PerformerInnen auf ein abenteuerliches Vorhaben ein: sie graben sich durch die Epochen der Zivilsationsgeschichte, auf der Suche nach Handlungsanleitungen, die zur Lösung aktueller Bedürfnisse dienlich sein könnten.
Der Basler Regisseur Marcel Schwald forscht in seinen Performances über soziale Gefüge unserer Gesellschaft. In seiner erfolgreichen Produktion «Let’s pretend to be human» wurde das Helfen als soziales Muster unserer mitteleuropäischen Gesellschaft untersucht. Mit «Enfants Terribles» nahm er ironisch-ernst die Beeinflussung der Kindheit durch gesellschaftliche und politische Verhaltensmuster in den Fokus. Marcel Schwalds Arbeiten bewegen sich zwischen Performances, Nachbarschafts- und Communityprojekten, Textarbeiten und Installationen. Sein an der Kaserne Basel entstandenes Format «Host Club» wurde auch in Bern, München und am Schauspielhaus Zürich gezeigt.

Publikumsgespräch im AnschLuss an die Vorstellung vom Sonntag 1.2.
Von und mit Susanne Abelein; Léonard Bertholet; Olivia Csiky-Trnka; Daniel Hinojo; Patricia Nocon; Julia Schmidt
Künstlerische Leitung, Regie Marcel Schwald Produktionsleitung stranger in company Dramaturgie Anna K. Becker Bühne, Licht Demian Wohler; Lukas Sander Musik Matthias Meppelink Kostüme Anna Sophia Röpcke Assistenz Selina Wälti Bühnenbildassistenz Kathrin Kobinger Regiehospitanz Lea König

Eine Produktion von Paraform
In Koproduktion mit Kaserne Basel; Fabriktheater Rote Fabrik Zürich; Tojo Theater Reitschule Bern; Grosse Halle Reitschule Bern
Gastspiel Kleintheater Luzern
Wir danken Fachausschuss Tanz und Theater BS/BL, Futurum Stiftung, GGG Basel (Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige), Ernst Göhner Stiftung, Stadt Zürich Kultur, Migros-Kulturprozent, Migros Aare, Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia sowie allen weiteren Unterstützern
Speziellen Dank an Techmosim AG