Milo Rau / IIPM «The Civil Wars»

19:3019:3019:30
Lecture Performance / Flämisch/Französisch mit deutschen Übertiteln / Dauer: 2:10h
ACHTUNG! Die Theater/Tanz-Vorstellungen beginnen im Oktober bereits um 19:30!

Was führt junge Europäer in den Nahen Osten, um dort für die Errichtung eines Gottesstaates zu kämpfen? In welchen Zeiten leben wir? Ausgehend von diesen Fragen beschäftigen sich Milo Rau und sein International Institute of Political Murder (IIPM) mit der jüngsten Geschichte Europas und entwerfen ein Tableau Vivant unserer Zeit. Vier SchauspielerInnen unterschiedlichen Alters und Herkunft verdeutlichen anhand ihrer eigenen, windungsreichen Biografien wie sich eine kulturelle Umbruchzeit in privaten Lebensläufen niederschlägt. Was bedeuten Glaube und was Familie in einer Epoche der Radikalismen, des allgemeinen Werteverfalls und der sich ankündigenden Klimakriege? Was hält diese Gesellschaft noch zusammen?
«The Civil Wars» ist der erste Teil der «Europa-Trilogie», die Milo Rau in der Spielzeit 2014/15 mit «Fuck you, Europa!» (Residenztheater München) weiterführen und im Herbst nächsten Jahres mit «Die Geschichte des Maschinengewehrs» an der Berliner Schaubühne abschliessen wird. In Basel war der international erfolgreiche Schweizer Regisseur und sein IIPM zuletzt mit «Breiviks Erklärung» im Rahmen von It’s The Real Thing – Basler Dokumentartage 13 zu sehen.

«Hinreissend… eine politische Psychoanalyse, eine Reise ins Herz des Krieges unserer Zeit.» (René Solis, Libération; Mai 2014)

Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung vom Do 2.10.
Eine Produktion von Milo Rau / International Institute of Political Murder (IIPM)

KONZEPT, TEXT & REGIE: Milo Rau

TEXT UND SPIEL: Karim Bel Kacem, Sara de Bosschere, Sébastien Foucault, Johan Leysen
RECHERCHE & DRAMATURGIE: Eva-Maria Bertschy BÜHNE & KOSTÜME: Anton Lukas KAMERA & VIDEODESIGN: Marc Stephan TON & SOUNDDESIGN: Jens Baudisch LICHTDESIGN: Abdeltife Mouhssin, Bruno Gilbert MUSIKALISCHE BERTUNG: Colette Broeckert, Eurudike De Beul REGIE-ASSISTENZ: Mirjam Knapp RECHERCHE, ÜBERSETZUNG & TRANSKRIPTION: Aurélie Di Marino BÜHNENBILD- UND TECHNIK-ASSISTENZ: Bruno Gilbert PRODUKTIONSLEITUNG: Mascha Euchner-Martinez, Eva-Karen Tittmann ÖFFENTLICHKEITSARBEIT: Yven Augustin CORPORATE DESIGN: Nina Wolters WEB-MASTERING: Jonas Weissbrodt THEORETISCHE BERATUNG & REDAKTION BUCH: Rolf Bossart

„The Civil Wars“ ist eine Koproduktion von IIPM – International Institute of Political Murder mit Kunstenfestivaldesarts Brüssel, Beursschouwburg Brüssel, Zürcher Theater Spektakel, Kaserne Basel, Schlachthaus Theater Bern, La Bâtie – Festival de Genève, Schaubühne am Lehniner Platz Berlin und Théâtre Nanterre-Amandiers Paris.

Unterstützt von Stadt Zürich Kultur, Pro Helvetia, Ernst Göhner Stiftung, Migros Kulturprozent, kulturelles.bl, Kanton St.Gallen Kulturförderung / Swisslos, Paul Schiller Stiftung, GGG Basel, Goethe-Institut Brüssel und Pianofabriek Brüssel.
Für ihre wertvolle Mitarbeit bei der Recherche danken wir: Radouane Attiya, Dyab Abou Jahjah, Saliha Ben Ali, Bilal Benyaich, Dimitri Bontinck, Sébastien Courtoy, Christophe Marchand, Richard Millet, Anne Morelli, Kurt Pelda, Véronique Loute, Roland Van Der Hoeven, Cécile Vanderpelen, Jan Van Goethem, Françoise Wallemacq, Catherine Wilkin, Els Witte, Hosni Zahri.