S A N D

Tanztheaterprojekt von Sebastian Nübling und Ives Thuwis-De Leeuw | Wiederaufnahme

Vierzig Tonnen Sand, fünf SchauspielerInnen aus dem Ensemble des Schauspielhauses Zürich, fünf Jugendliche aus den Theaterkursen des jungen theaters basel und die Basler Band James Legeres sind die Komponenten, die dem deutschen Regisseur Sebastian Nübling und dem belgischen Choreografen Ives Thuwis für ihre Versuchsanordnung zum Thema «Utopie» zur Verfügung stehen. Lassen sich die Bedürfnisse und Vorstellungen des Einzelnen verhandeln, ohne das gemeinsame Miteinander in Frage zu stellen? Wie überwindet man die Scheu vor Sozialkontakten und kommt heraus aus der bequemen Sofaecke? Formen des gemeinsamen Schaffens werden im Ver­lauf des Abends getestet, verworfen und wieder neu begonnen. Nach dem «spektakulären, explosiven Auftakt» (Tages Woche) im Januar dieses Jahres, zeigen das junge theater basel und die Kaserne Basel die Wiederaufnahme von «S A N D» in der Reithalle!

«Die furiosen Darsteller tragen die 90-minütige Aufführung mit schonungslosem Körpereinsatz und einer Energie, die keinen Moment nachlässt. Sie bilden trotz sichtbarer Altersunterschiede, unterschiedlichem Hintergrund und Können ein zusammen-geschweisstes, kraftvolles Kollektiv, aus dem niemand herausragt oder -fällt. Eine grossartige Leistung.» (Basellandschaftliche Zeitung, Januar 2012)

Koproduktion: Schauspielhaus Zürich, junges theater basel, Kaserne Basel.

 

-> LINK ZUM VIDEO 
Junges Theater Basel
 
Junges Schauspielhaus Zürich