Foofwa d’Imobilité & Jonathan O’Hear (CH) «Condanced Histories»

PerformanceProcess

Beginn: 20:00
Performance / Englisch / 120min
Loïe Fuller, Rudolf Laban, Mary Wigman, Michel Fokine, Mister B., Martha Graham, Merce Cunningham, Yvonne Rainer, Trisha Brown, Pina Bausch…Fühlen Sie sich in der wundervollen Welt des Tanzes des 20. Jahrhunderts ein wenig verloren? Keine Panik, dieses Stück ist wie gemacht für Sie! Diese performative Tanzgeschichte, kreiert mit dem Lichtkünstler Jonathan O'Hear und untertitelt mit «One-man-show chorégraphique et pédagogique sur certaines histoires de la danse», erläutert wie einige choreografische Strömungen die Kunst unserer Epoche nachhaltig geprägt haben. Unterstützt von Anekdoten – die daran erinnern, dass der Tanz bereits seit Beginn der Menschheit existiert – entschlüsselt Foofwa d’Imobilité ausgelassen die verschiedenen Befindlichkeiten des Körpers aus 125 Jahren Tanzgeschichte. Er verbindet das Wort mit der Geste und singt selbst die Musik, beschreibt die Kostüme und Dekors und beweist, dass die Geschichte des Tanzes eine ziemlich lebendige Angelegenheit ist.
Konzept, Text, Performance Foofwa d’Imobilité
Licht Jonathan O’Hear
Produktion Neopost Foofwa

Dank Murielle Perritaz, Christina Thurner, Anne-Pascale Mittaz, Sandrine Kuster, Raphaëlle Renken, Antoine Lengo
Kollaboration Plateforme de Médiation de l’AVDC, Reso – Réseau danse suisse.

Neopost Foofwa wird unterstützt von der Stadt Genf, Kanton Genf und Pro Helvetia  -  Schweizer Kulturstiftung.